Teilen kann ungerecht sein

So eine Bandprobe kann anstrengend sein. Da braucht man schon mal eine Stärkung. Die  Flötistin fragt, wer sich mit ihr ein Bier teilt. Ich habe schon eines, also werden sie und die Sängerin ein Bier zu zweit teilen. Ich bin allein und muss mein Bier einteilen. Da kommt die Geschichte hoch, wo Obelix eine Torte dreiteilen soll. Er schneidet zwei kleine Stücke ab und verputzt den Rest. Teilen ist nicht immer gerecht. Insbesondere nicht das Vierteilen, das in Mitteleuropa schon länger nicht mehr gebräuchlich ist.  Komischer Humor bei der letzten Probe vor dem Auftritt.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter 100 Canciones abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s