Kategorien
Straßenmusik Termine

21.05.2016 Straßenmusik in Freising

Für das Wochenende ist schönes Wetter angesagt. Die richtige Gelegenheit, in Freising am Wochenmarkt zu musizieren. Das wird sicher so freundlich und gemütlich wie es schon so oft war.

 

Kategorien
sonstiges

Schöner Abend im Alten Gefängnis Freising

image
Foto: Willi Pronold

Im Alten Gefängnis in Freising war es wieder ein schöner Abend. Ein Großteil der Tische war reserviert. Alle Tische waren voll besetzt. Einige bekannte Gesichter waren da. Hier scheint meine Musik schon einige Anhänger zu haben. Klar war das kein Konzert. Die Leute waren da, um einen gemütlichen Abend bei angenehmer Musik zu erleben.  Da wurde natürlich viel geratscht, aber auch viel geklatscht. Ein ordentlicher Teil der Gäste verfolgte die Musik aufmerksam. Ich meine, im Publikum zwei Fraktionen erkannt zu haben. Frauen können sich mehr für den Gesang begeistern. Bei Männern kommt eher das Gitarrenspiel an, vor allem wenn es um flotteres Picking geht.

image

Zum Schluss muss ich mich nochmal bedanken bei Klaus, der mich zu dem Abend eingeladen hat, bei Ernst, der sich um das Licht und den Hut gekümmert hat, und bei Willi, der wie immer für beste Bilder sorgt.

Werbung
Kategorien
Meine Musik

„Prima Di Andare Via“ beim Uferlos Festival

… und noch ein kleines Video aus dem Kaffehauszelt. Mit schönem Dank an Willi Pronold für die Aufnahme.

 

Kategorien
Meine Musik

Red Horse Boogie am Uferlos Festival

Bei diesem Stück war das Kaffeehauszelt schon voll besetzt. Daher auch die Geräuschkulisse.

 

Kategorien
Meine Musik

Volare – Singalong im Alten Gefängnis

Wenn das Publikum sich hinreissen lässt, bei einem der Italo-Hits mitzusingen, bin ich ganzs glücklich. So war das auch bei diesem Lied.

Radio Canta Con Noi scheint schon eine gute Idee zu sein.

Kategorien
Meine Musik Termine

Schönes Konzert am Uferlos Festival

Mein Auftritt am Uferlos Festival hat viel Spaß gemacht. Zudem war es eine Interessante Erfahrung für mich. Mir war schon klar, dass es kein Konzert vor einem aufmerksamen Publikum sein würde. Auch hatte ich nicht mit einem vollen Haus gerechnet.

Schon 1 1/2 Stunden vor dem Auftritt sollte ich da sein. Aufbau und Sound Check waren nach 15 Minuten vorbei. Da blieb mir noch viel Zeit, mich auf dem Gelände umzuschauen. Die Öffnungszeit um 14: 00 wurde sehr ernst genommen. Daher gab es erst mal wenig zu sehen. Pünktlich zum Start kam mit den Besuchern auch die Sonne an.

Die Leute wollten sich natürlich erst einmal umschauen und strömten über das Gelände. Am Anfang fanden nur wenige in das Kaffeehauszelt. Immerhin wurden einige eindeutig von meiner Musik angelockt. Andere setzten sich nur, um was zu trinken, blieben dann aber doch länger und zeigten ihr Gefallen an der Musik. So war langsam das halbe Zelt locker besetzt und es gab eine heiter entspannte Stimmung.

Mittendrin kam Unruhe auf. Die offene Eingangsseite des Zeltes wurde zugezogen. Zwei Minuten später war das Zelt komplett besetzt und es prasselte ordentlich auf das Dach. Jetzt waren mehr als 200 Leute da.

Geplant waren 70 Minuten Auftritt. Am Ende waren es dann doch 2 Stunden. Bei dem Geräuschpegel und ganz ohne Pause war das dann auch genug für mich.

Was habe ich gelernt? Bei einem Festival wird es auch bei sehr guter Organisation mal etwas unübersichtlich. Meistens kommt es anders als man denkt. Man sollte dem Mann am Mischer einen Hinweis geben, wenn der Monitor lauter werden sollte, das hört der ja nicht. Am Ende eines Konzertes wird das Hintergrundgeräusch immer lauter, da sollte man ein paar fetzigere Stücke in der Hinterhand haben.

Kategorien
Meine Musik

Chan Chan im alten Gefängnis Freising

Wenn mein Besuch in Freising im Alten Gefängis endet, dann geht das meinstens nicht ohne musikalische Einlagen ab. Beim letzten mal war es schon warm und die Gesellschaft saß im Gefängnishof. Bei der Gelegenheit entstand dieses Video, das Willi Pronold freundlich zu Verfügung gestellt hat.

Kategorien
Meine Musik

Fotos von Para Esta Noche in Freising

Bei dem Auftritt von Para Esta Noche in Freising hat Uli viele schöne Fotos gemacht und die Stimmung der Milonga toll eingefangen. Jetzt haben wir aus diesen Fotos und ausgewählte Ausschnitten unserer Musik ein Video zusammengestellt.

Das Ergebnis scheint mir recht gelungen. Sowas sollten wir auch von anderen Veranstaltungen machen.

Kategorien
Meine Musik

Carnavalito am Wochenmarkt in Freising

Bei meinem letzten Besuch am Wochenmarkt in Freising hat Willi Pronold dieses schöne Video aufgenommen.

Der Platz mitten zwischen den Marktständen war natürlich sehr belebt. Das hört man auf dem Video stärker, als ich es selber wahrgenommen habe.

Kategorien
Städte

Straßenmusik in Freising

Am vorigen Samstag war ich mit meinen 100 Canciones (oder wenigstens einigen davon) am Wochenmarkt in Freising. Der Termin war höchst passend. Schon am 9. Mai werde ich in Freising auf dem Uferlos Festival auftreten. Diese wertvolle Information habe ich auch auf meine Schiefertafel aufgenommen. Wenn es nach den kleinen Gesprächen am Rande geht, werden schon einige Leute am Samstag ins Kaffeehauszelt kommen, um meine Musik zu hören.

image

Nette Begegnung: aus der Boutique gegenüber hat mich ein sonnengebräunter älterer Herr besucht. Er ist auch im Musikgeschäft, allerdings nicht mit 100 Liedern, sondern mit Tausenden. Er ist der klassische Alleinunterhalter mit Computer, Gitarre und Gesang. Er hat die ganze Bandbreite an Unterhaltungs- und Tanzmusik in seiner Tasche. Obwohl er auf sehr viel Erfahrung zurückblicken kann, übt er täglich und arbeitet jede freie Minute an den MIDI-Files für neue Stücke. Er ist so begeistert von der Arbeit an der Musik, dass ich mir gut vorstellen kann, dass er seine Shows mit echter Leidenschaft spielt, auch wenn er auf den ersten Blick nach „Amigos“ aussieht. Interessant finde ich, dass er früher mit dem netten Herrn aus dem Ordnungsamt musiziert hat, der mir immer so problemlos die Genehmigungen ausstellt. Bei dem musste ich am Anfang mal vorspielen. Bisher wusste ich nicht, dass er schon Ahnung von Musik hat.

Nach Längerem hatte ich diesmal wieder einen Platz zwischen den Marktständen. Um Konflikte zu vermeiden, hielt ich mich mit der Lautstärke etwas zurück. Zum Abschluss fragte ich meine direkten Nachbarn, ob sie sich vielleicht doch gestört fühlten. Der Gemüsemann hatte schon die ganze Zeit mitgepfiffen. Dem hatte es gut gefallen. Witzig: er kommt aus Oberfranken, wo ich erst letzte Woche war. Er muss mitten in der Nacht aufbrechen, um am frühen Morgen um 4 Uhr seinen Stand aufzubauen. Auch den älteren Spargelverkäufer auf der anderen Seite fragte ich, der Verstand aber schon meine Frage nicht, da wird er wohl auch von der Musik wenig gehört haben. Ich hatte mich schon gewundert, warum er immer so vertraulich mit seinen Kunden spricht. Die Blumenfrau am übernächsten Stand wollte mich überreden, doch schon nächste Woche wiederzukommen. Das werte ich mal als Zustimmung zu meiner Musik.

Nach dem Markt geht es in Freising jetzt regelmäßig noch ins alte Gefängnis. Neben dem Stammtisch treffe ich diesmal dort auch den Kurvenbader, der sich schon am Markt für meine Musik begeistert hatte. Wir sitzen im gemütlichen Hof. Der Bader und die Bedienung Brigitte überzeugen mich, hier noch ein paar Stücke zu spielen. Weil die Stimmung gut ist, werden es dann ein paar mehr. Vielleicht komme ich schon bald wieder ins alte Gefängnis.

Kategorien
Termine

Dorfen 24.4. und Freising 25.4.

Der Frühling lockt die Musiker auf die Straße. Am Samstag werde ich in Freising am Markt spielen. Davor will ich am Freitag noch nach Dorfen.

wpid-20140321_093505.jpg

Da kann ich gleich noch etwas Werbung für meinen Auftritt am 9. Mai beim Uferlos-Festival in Freising machen.

Kategorien
sonstiges

Nachlese Tango de Neostalgia in Freising

Der Auftritt mit Para Esta Noche bei Tango de Neostalgia war wunderschön. Während wir spielten, war die Tanzfläche gut gefüllt, obwohl sie in dem Saal großzügig bemessen ist. Als Monika in der Pause zu ihren Gästen sprach, waren alle Sitzplätze belegt. Wir können also mit dem Zulauf echt zufrieden sein.

Neue Errungenschaft des Abends ist Jeannettes verwegener Hut. Zuerst nur spaßhalber probiert, steht er ihr wirklich gut.

Foto: Uli Grodl
Foto: Uli Grodl

 

Kategorien
Termine

Uferlos Festival in Freising

In Freising findet vom 8. bis zum 17. Mai das Uferlos Festival statt. Am 9. Mai darf ich dort im Kaffeehauszelt auftreten. Ich freue mich schon.

Uferlos

Das Festival scheint bestens organisiert zu sein. Auch die Homepage ist auf Draht.

Kategorien
Meine Musik sonstiges

Video aus Freising

Dieses schöne Video stammt von meinem letzten Besuch in Freising. Willi Pronold hat es mit einer recht kompakten Kamera aufgenommen. Die Original-Version war sogar noch besser, aber leider zu groß für meinen YouTube Upload.

Wie schon so oft endete mein Besuch am Stammtisch der Gefängnisfreunde.

Kategorien
Termine

Freising am 15.11.2014

Heute ist die Genehmigung eingetroffen. Am kommenden Samstag werde ich wieder mal in Freising musizieren. Wird sicher schön frisch 😉

20141005_113552

OK. das Foto hat jetzt nichts mit Freising oder mit Straßenmusik zu tun, aber mit der Herbststimmung. Wird wohl dieses Jahr die letzte Gelegenheit für Freising sein.

Kategorien
Termine

7 Jahre Altes Gefängnis Freising

Am 7. Juli 2007 wurde das Alte Gefängnis Freising wiedereröffnet. Ein Verein zur Erhaltung dieses historischen Gebäudes hatte es wieder instand gesetzt, nachdem es von der Stadt bereits zum Abriss freigegeben war. Seither beherbergt es ein Museum, Ausstellungsräume und eine Weinstube.

Am 7. Juli 2014 wird in der Weinstube das Jubiläum gefeiert: „7.7.7 + 7“. Als besonderes Schmankerl gibt es an dem Abend Live Musik mit 100 Canciones.

Plakat-Freising_web

Zufällig bin ich seinerzeit als musikalische Aushilfe beim Knast Brettl im Alten Gefängnis eingesprungen. Seitdem treffe ich gelegentlich die Leute vom Verein beim Stammtisch in der Weinstube. Jetzt freue ich mich, dass ich beim Jubiläums-Abend dort musizieren darf.

Kategorien
sonstiges

Freising am 24. Mai 2014

Wenn das Wetter mitspielt, dann bin ich mit meiner Straßenmusik am kommenden Samstag in Freising amWochenmarkt.

Kategorien
Meine Musik sonstiges

Straßenmusik in Freising – Besuch bei Freunden

Leider hat es nicht geklappt, in Freising zu zweit zu spielen. Aber das wird schon noch. So war ich eben wieder alleine unterwegs.

Schon am frühen Vormittag war es sonnig. Am Markt waren erstaunlich viele Marktleute, die sogenannten Fieranten. Zwischen den Ständen war einfach kein Plätzchen für mich frei. Zu eng wollte ich den Ständen auch nicht auf die Pelle rücken. Darum habe ich mir einen Platz auf der anderen Straßenseite gesucht. Was soll’s, war ich eben 10 Meter weiter weg von den Leuten. Aber es macht eben doch einen Unterschied. Diese 10 Meter über die Straße geht kaum jemand.

Mehrfach wurde ich auf CD’s angesprochen. Offenbar gibt es eine neue Regelung, dass Straßenmusiker ihre CDs nicht mehr offen anbieten können. Da ich ja sehen will, wie sich Zuhörer über meine Musik freuen, spare ich mir die Mühe. Eine Dame war so freundlich, mit ihrer Frage nach CDs bis zum Ende meines Stückes zu warten. Als Untermauerung ihrer Anerkennung für diese Art von Musik hat sie mir verraten, dass sie als Brautwalzer einen Musette Walzer ausgewählt hatte. Weil ich sowas ernst nehme, spielte ich gleich einen Walzer und dann noch meinen aktuellen Liebling, „Ventanas illuminadas“. Das hat sie dazu angestiftet, spontan eine Runde auf der Straße zu tanzen.

Auch für die Tangofreunde Monika und Peter habe ich dieses Stück nochmal aufgespielt. Vielleicht waren sie heute die ersten, die jemals auf dieses Stück Tango tanzten. Willi war so freundlich, diesen besonderen Moment mit der Kamera festzuhalten.

Schon auf der Straße ist mir eine Reihe von Stammtischbrüdern und -schwestern aus dem alten Gefängnis begegnet. Nach mehreren freundlichen Einladungen habe ich mich zu der Runde gesellt. Dort habe ich von einem Tischnachbarn, der auf 40 Jahre Bühnenerfahrung zurück blicken kann, wertvolle Tips erhalten. Mal schauen, ob wir bei unserem nächsten Bandauftritt davon profitieren können.

Kategorien
sonstiges

Freising am 26.10.2013

Meine Termine für Straßenmusik sind in diesem Jahr wirklich dünn gesäht. Für Samstag in einer Woche habe ich mir einen Besuch in Freising vorgenommen. Nun hoffe ich auf erträgliches Wetter. Sonne wäre schön, muss aber nicht. Für freundliche Stimmung will ich schon sorgen. Hauptsache es regnet nicht.

Vielleicht klappt es ja sogar, dass wir zu zweit spielen. Da würden die Freisinger sicher Augen und Ohren machen. Mehr Musiker ist mehr Musik ist mehr gut.