Lu Colombo – Gina

Ein neues Stück auf meiner Playlist. Es klingt so vertraut und ist doch recht unbekannt.

Den Text finde ich recht witzig: Gina, wenn du den Alkohol nicht verträgst, dann lass es lieber. Versuch es doch mit Mineralwasser oder Cafe.

Schön finde ich auch die bildhaften Vergleiche: Das Leben ist wie eine Schaukel, mal geht’s abwärts, mal geht’s aufwärts. Das Leben ist wie eine Klaviatur, mal ist es weiß, mal ist es schwarz.

Den flotten Gipsy-Swing kann ich nicht bringen. Ich nehme das Stück als Ragtime, das ist mir flott genug und passt auch gut zum Thema.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s