Einrad-Tour ins Hopfenland

Mit dem neuen Touren-Einrad will ich mir auch größere Strecken mit mehr als 20 km vornehmen. Das klingt nicht so wild, das schafft man zufuß ganz gut. Mit dem Einrad ist das aber schon eine Herausforderung für meine Knie.

image

Als Testfahrt für diese Streckenlänge habe ich den Abens-Radweg von Mainburg nach Abensberg ausgesucht. Mein Wander-Navi hat 27 km gemessen, nach Tourenplanung sollten es 22 km sein. Die Wahrheit liegt vielleicht in der Mitte. Die Strecke ist wirklich empfehlenswert, gute Straßen und Wege, meist in der Nähe der Abens, wenig Steigungen, wenig Streß mit Straßenverkehr. Die Sandstraßen sind meistens in so gutem Zustand, daß auch Einrad fahren Spaß macht. Man hat hier nicht die spektakuläre Landschaft wie am Unterlauf der Altmühl, aber die sanften Hügel, die mir im Niederbayerischen so gut gefallen. Der Lauf der Abens ist verschlungen und lieblich und passt perfekt zu solch einem strahlenden Frühlingstag.

image

Der Radweg ist gut ausgeschildert, so dass man auch ohne Navi gut zurecht kommt. Abweichend von der kurzen Navi-Route führt die Beschilderung auch mal auf einen Marktplatz oder zu einem Kloster. So kommt man zu einer schönen Rast oder Einkehr. Das sollte man auch nutzen, denn viele Gasthäuser gibt es auf der Strecke nicht.

Für mich waren Siegenburg und das nahe gelegene Biburg die positiven Überraschungen. Siegenburg hat einen hübschen und belebten Marktplatz mit einem Eiscafe, das praktisch jeder Besucher aufsucht. Sogar der Schulbus wartet, bis alle Kinder ihr Eis geholt haben. In Biburg gibt es eine romanische Klosterkirche, die hier in Bayern überrascht.

image

Mit dem Wetter habe ich bei meiner Tour auf Kante genäht. Dass am Abend ein Gewitter kommen soll war schon angekündigt. Ich bin aber doch beunruhigt, dass es auf den letzten Kilometern so nah über mir hängt. So verbringe ich die Wartezeit auf den Bus zurück nicht wie geplant in der Altstadt von Abensberg sondern im tristen Warteraum vom Bahnhof, während es erst tropft und dann schüttet.

Natürlich ist meine Gitarre dabei. Die pubertären Schülerinnen erkennen das „rote Pferd“ wo sich ein älterer Herr an Edith Piaf erinnert. So habe ich doch noch in Abensberg gespielt, wo Straßenmusik vom Rathaus so barsch abgelehnt wird.

Hier die KOMOOT Aufnahme „Einrad-Tour Mainburg Abensberg 13.04.2016“
https://www.komoot.de/tour/t8553590?ref=atd

Advertisements

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Einrad abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Einrad-Tour ins Hopfenland

  1. suzy schreibt:

    Eine echte Herausforderung! Hut ab 🙂 bin beeindruckt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s