italienische Nacht in Eching

Mir war nicht ganz klar, was bei der italienischen Nacht auf mich zukommen würde. Wieviele Gäste würden da sein, würde mein Verstärker dafür ausreichen? Zur Sicherheit beschloss ich, zwei Verstärker und ein Verbindungskabel mitzunehmen. Ein Stativ wäre noch gut gewesen, aber nicht greifbar, weil Freund in Urlaub.

Alles war richtig vermutet. Für das Fest waren Biertische im Stadl, in einem angrenzenden Zelt und noch vor dem Zelt aufgestellt. Mein Platz war im Stadl vorgesehen. Ein Verstärker hätte da nie gereicht. Ein Stativ und ein längeres Kabel hätten echt geholfen, das Zelt vor dem Stadl zu beschallen. Ein tatkräftiger Gast hatte die Idee, den Street Verstärker an der Angel vom Stadltor aufzuhägen. Sicher eine gewagte Konstruktion, aber wirksam.
image

image

Vor dem Fest war ein Gottesdienst angesetzt. Als der zuende war, waren Stadl und Zelt mit einem Schlag voll. Und alle hatten was zu bereden. Bei Gesang in tiefen Lagen musste ich mich schon anstrengen. Nach 3 solchen Liedern merkte ich, wie sich die Stimmbänder belegten. In der danach nötigen Pause bekam ich den Rat, in solchen Fällen Emser Salzpastillen zu nehmen. Die Frau meines Ratgebers hatte auch gleich eine zur Hand. Eine Pastille und 3 Stücke ohne Gesang reichten, um meine Stimme wieder herzustellen.

Wie sich dass bei einem ordentlichen Fest gehört, blieb ein harter Kern an einem Tisch sitzen. Sicher war das der Pfarrgemeinderat. Das konnte man auch aus den geistigen Getränken schließen, die der Pfarrer aus dem benachbarten Pfarrhaus holte. Diese Truppe wünschte sich noch ein paar italienische Lieder und bekam sie auch. Als ich mich schon verabschiedet hatte, wünschte sich eine Frau „Volare“. Dazu war ich schnell überredet, wo ich das doch extra für den Abend gelernt hatte. Nach dem zweiten Abschied und dem Technik Abbau viel mir noch was ein, was die Truppe unbedingt noch hören musste. Da waren alle dann nochmal begeistert. Offenbar genau mein Zielbublikum. Das hat für alle gepasst. Ich hatte die Aufmerksamkeit und den Applaus, der mir an dem Abend noch gefehlt hatte. Die Runde bekam die Stimmungslieder, die zum fortgeschrittenen Abend passten. Der Pfarrgemeindereferent, der mich engagiert hatte wird bestimmt vom Pfarrgemeinderat für seine Entscheidung gelobt. Dann können alle glücklich sein.

Fazit des Abends:

Bei größerem Publikum kann ein Stativ nützlich sein.

Kabelbinder sind vielseitig einsetzbar.

Salztabletten können einem
Sänger an langen Abenden helfen.

Advertisements

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Equipment abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu italienische Nacht in Eching

  1. nixe schreibt:

    Sehr gut .. mit Emsersalz hab auch ich die besten Erfahrungen gemacht
    LG
    Nixe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s