Viele Begegnungen in Straubing

In Straubing war ich erst etwas skeptisch. Es ging damit los, dass der Groß Parkplatz überfüllt war, weil dort gerade ein Flohmarkt stattfand. Wo ich mich dann zum Musizieren zuerst niederlassen wollte, verlangte der Standnachbar gleich die Genehmigung und wollte mich offenbar loswerden. War auch kein guter Platz, weil gleich ums Eck 3 Rumänen dudelten. An meinem richtigen Platz waren die Leute auch anfangs zugeknöpft. Das sollte sich aber noch ändern.

Erstes Erlebnis: eine junge Frau mit Dreds und Gitarrentasche, die ganz glücklich über ihren Flohmarkt-Fang war. Die Gitarre ist zwar einfach, aber mit Widmung und Persönlichkeit. Damit wird ihr das Spielen mehr Spaß machen. Sie war so gut aufgelegt, dass sie sogar ein kleines Tänzchen wagte, auch wenn sie mit Tango noch keine Berührung hatte.

Später kam ich mit einem älteren Herrn mit Rolli ins Gespräch. Anfangs sprachen wir über seine eigene Beschäftigung mit der Musik: Männerchor, Mundharmonika und in letzter Zeit auch Gitarrenbegleitung. Seine Leidenschaft aber ist schon immer das Erfinden. Er hat verschiedene Berufe erlernt, um sich dafür das Wissen anzueignen. Eine seiner Erfindungen konnte er mir gleich vorführen, eine praktische Verbesserung für den Rolli.

Eine Frau gebürtig aus Uruguay empfahl mir dringend, die Heimat des Tango selber zu besuchen. Mit meinen Aussprache war sie recht zufrieden.

Ein Junge um die Zehn war sehr an meinem Gitarrenspiel interessiert. Mit deutlicher Mimik zeigte er seine Anerkennung und ließ darauf schließen, dass er selber „vom Fach“ ist. Bald kam auch seine kleine Schwester her. Sie war wegen einem gebrochenen Bein mit dem Rollstuhl unterwegs und hatte das Gerät gut im Griff. Sie blieb richtig lang bei mir und lobte mein Gitarrenspiel. Die Musik ihres Bruders sei ihr zu laut, seit der eine E-Gitarre hatte.

Nachdem es am Vormittag wärmer geworden war, war das Straßencafe neben mir ziemlich gut besetzt. Da saßen auch zwei Frauen, die sich augenscheinlich über meine Musik freuten. In meiner Pause setzte ich mich mit an den Tisch und erfuhr, daß sie auch zum Flohmarkt hier waren und eine der beiden jetzt ihren Geburtstag genoss. Sie sind musikalisch interessiert und darüber kamen wir auf gemeinsame Bekannte aus der Passauer Tango- und Musikszene. Bevor es Zeit zum Aufbruch war spielte ich noch ein paar extra schöne Stücke für das Geburtstagskind.

Mittendrin hatte ich Stress, weil doch tatsächlich Hansjörg Buchner (aka Haindling) vorbei kam und auf meine Musik horchte. Natürlich verspielte ich mich gleich ordentlich, weil gerade ein schwierigeres Stück dran war, das ich zur Zeit zu selten übe. Er meinte dann, sowas hätte er sich schon gedacht. Sicher erlebt er gelegentlich, dass Musiker nervös werden. Eigentlich sollte ich mich nicht wundern, ihn hier zu treffen, wo er doch in der
Gegend wohnt und hier am Stadtplatz Freunde hat. Am Ende kam er nochmal mit einem Eis vorbei und hätte mir auch eins angeboten. Da war ich gerade bei meinem Finale, schöne Sachen ohne Risiko. Ein Lob vom Profi, da wird man gleich ein Stück größer.

Helmut, den ich in Straubing immer treffe, lebt einen Traum aus und betreibt ein kleines Gasthaus, wo er wenige Gäste leidenschaftlich bekocht. Wiederholt hat er mich eingeladen, ihn zu besuchen, verhungert sei bei ihm bisher niemand. Zudem gibt es viele Musiker unter seinen Freunden. Ja, das klingt schon verlockend.

Nur aus dem Augenwinkel sah ich eine Frau, die mir diese Rose in den Gitarrenkasten legte. An dem Tag war ich eben sehr beschäftigt mit all den Begegnungen.

Rose

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Städte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s