Augsburg wunderbar

Die Straßenmusik in Augsburg war diesmal wunderbar. Der Trip war ja schon länger geplant. Genau jetzt war schlechtes Wetter angesagt. Trotzdem wollte ich es auf jeden Fall durchziehen. Ein trockenes Plätzchen hätte ich schon gefunden. Die Regenfront war dann doch schneller durchgezogeM. Bei meiner Ankunft war der Regen schon vorbei. Zu Mittag kam sogar die Sonne raus.

Obwohl ich früher schon mal hier war fehlte mir ohne Sonne anfangs jede Orientierung. In der Fußgängerzone konnte ich mich für keinen Platz entscheiden. Zwar waren keine anderen Musiker unterwegs. Aber die Passanten sahen alle ungemütlich aus. Zudem gibt es hier auch am Samstag an allen Ecken Baulärm. Wie man höhrt, soll das noch bis 2018 so weiter gehen. So hatte ich das noch in Erinnerung. Als ich vor zwei Jahren hier war, gaben sich die Leute auch zugeknöpft, obwohl damals ein sonniger Frühlingstag war.

Der richtige Platz schien mir diesmal eine Ecke vom Stadtmarkt. Es gab genug Abstand von allen Ständen und einen Laden mit Ausschank und Tischen in der Nachbarschaft. Das war wirklich eine gute Wahl. Der Platz war „entschleunigt“, ein Platz zum Verweilen, wo Väter mit den Kindern warten, solange Mami Gemüse kauft. Schon nach kurzer Zeit kamen die
ersten Spenden und lobenden Worte.

Die Chefin vom Laden meinte, ich solle bitte hier weiter spielen. Wenn mich jemand wegschicken wurde, könne ich mich auf sie beziehen. Das betrachtete als außerordentliches Lob. Tatsächlich kam später der städtische Marktaufseher und bat mich, den Platz zu verlassen. Am Markt wäre keine Musik erlaubt. So war das also gemeint. Natürlich verwies ich ihn an die Ladenbesitzerin, die mich engagiert hätte. Nach kurzer Unterredung mit ihr kam er zurück und entschuldigte sich vielmals. Das hätte er ja nicht wissen können. Lag wohl daran, dass diese Dame auch Vorsitzende des Marktvereins ist.

Nach einen gemeinsamen Drink mit einem Kollegen, der hier lebt, wollte ich noch ein Stündchen spielen. Eigentlich war schon die Luft ein wenig raus. Gerade da kamen noch einige aufmerksame Leute und ich holte doch noch einen Schwung schöne Stücke raus. Wer hätte das gedacht?

Insgesamt war der Tag überaus erfolgreich. Ordentliche Einnahmen, viele lobende Worte, mehrere Fragen nach CD’s (muss ich vielleicht doch irgendwann machen) und einige Fragen nach Engagements für kleine Feiern. Von Landshut aus geht der Weg offenbar nach Westen. Muss ja nicht jede Woche sein. Aber wenn man so freundlich aufgenommen wird, kommt man gerne wieder. Nächstes mal dann
mit offiziellem Segen vorab.

Advertisements

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Augsburg wunderbar

  1. regenbogenlichter schreibt:

    Das freut mich sehr für dich. 🙂

  2. giselzitrone schreibt:

    Schöner Bericht lasse mal einen lieben Gruß hier und wünsche dir einen schönen Tag.Gislinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s