Nachtrag: Weingelee gemacht

Das Weingelee ist gemacht und das erste Glas sogar schon gegessen.

image

Aus den 12 Kilo Trauben wurden 5 Liter Wein. Am Anfang habe ich die Maische in den Keller gestellt. Die Gärung sollte langsamer laufen, weil durch weniger Alkohol vielleicht weniger Gerbstoffe gelöst werden. Da kam aber garkeine Gärung in Gang. Also ab in den Speicher. Durch diesen Umweg hat die Maische eine ganze Woche gestanden. Das Ergebnis war schon grenzwertig. Dunkle Farbe, viel Körper, ein Anflug von Sprit. Der Fruchtzucker praktisch weg.

Zum Einkochen haben wir Gelierzucker 2:1 und 3:1 verwendet. So war das Ergebnis nicht besonders süß. Das Gelee ist relativ fest, schmeckt ordentlich nach Wein und ein wenig nach Alkohol. Ob das nach 4 Minuten Kochzeit noch sein kann?

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nachtrag: Weingelee gemacht

  1. giselzitrone schreibt:

    Wünsche dir einen schönen Samstag ich mache auch alle meine Marmelade und Gelees selber schmecken einfach besser.Wünsche dir noch einen schönen Tag liebe Grüße Gislinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s