Kinderhilfe – Hochzeitsständchen – Gänsehaut

Schon vor Wochen hatte ich eine Genehmigung für Straßenmusik in Landshut eingeholt. Das hat auch prima geklappt. Wir waren am Samstag tatsächlich die einzigen Musikanten in der Altstadt. Natürlich sind viele Bekannte da gewesen. So ist wieder einiges für die Kinderhilfe zusammengekommen.

Besonders schön: ich habe erstmals Charles getroffen. Eigentlich war mein Blog ja anders herum gemeint. Bekannte von der Straße sollten verfolgen können, was sich so mit meiner Musik tut. Das passiert aber nur punktuell. Die Allermeisten aus meiner Blog-Community werde ich wohl kaum persönlich treffen. Aber es kann auch anders kommen. Wie schön!

Unmittelbar nach der Genehmigung kam ein ungewöhnlicher Anruf vom Ordnungsamt. Ein Brautvater wolle seine Tochter beim Auszug aus der Kirche mit Straßenmusik überraschen. Das Ordnungsamt als Künstler-Agentur – finde ich super. Wir waren zur Stelle. Die Sonne hat gelacht und wir haben Gute-Laune-Musik abgeliefert. Soviel Publikum hatten wir bisher noch nie. Juhu, wir sind zu zweit eine richtige Band mit Melodika, Gesang, Gitarre und Percussion.

Als sich bei unseren Klängen die Hochzeitsgesellschaft zerstreut hatte, blieb eine kleine Gruppe Passanten übrig. Sie bedankten sich für die schöne Musik. Sie kamen gerade vom Geburtstagsessen und einer aus der Gruppe hatte beim Zuhören richtig Gänsehaut bekommen. Ah, sowas geht runter wie Öl. Da mussten wir noch 2 Stücke nachlegen.

Später haben wir uns dann mt Freunden zum Grillen getroffen, gemeinsam unsere Verluste betrauert und bis spät in die Nacht am Lagerfeuer musiziert.

War das alles an einen Tag?

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter 100 Canciones veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kinderhilfe – Hochzeitsständchen – Gänsehaut

  1. Elvira schreibt:

    Mit den Bloggen ist das so eine merkwürdige Sache. Fast alle Blogger, die ich über ihre Blogs kenne, berichten ab und an, dass Familie und Freunde sie nicht oder nur wenig lesen würden. Bei mir ist es ebenso. Gänsehautmusik zu spielen ist doch wirklich ein sehr großes Kompliment. Glückwunsch!
    LG,
    Elvira

  2. Marion schreibt:

    Das klingt nach einem sowas von gelungenem Tag, deine Freude ist richtig zu spüren.

    Das einzige, was ich jetzt nicht einordnen kann, ist die Wendung, ihr hättet beim Grillen gemeinsam eure Verluste betrauert?

    LG
    Marion

    • 100canciones schreibt:

      Tja, es gibt halt auch die persönlichen traurigen Sachen. In der vergangenen Woche haben zwei aus unserem Freundeskreis enge Angehörige beerdigt. Das gehört zum Leben. Es ist gut, sich dann mit Freunden zu treffen.

      • Marion schreibt:

        Ach so war das gemeint, ja klar, die traurigen Sachen gehören auch dazu oder wie man in Bayern sagt: Da Dod ghert zum Lem! Ein verständnisvoller warmherziger Freundeskreis ist dann Gold wert 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s