Geburt einer Idee – Think – Talk about it

English translation by google – funny but helpful

In meinem Beruf empfinde ich die Entwicklung von Ideen besonders „beglückend“. Nach meiner Erfahrung entstehen die besten Ideen während eines Gesprächs. Dabei werden Zielsetzungen, Überlegungen und Assoziationen ausgesprochen. Sowohl durch das eigene Erklären, als auch durch das Zuhören entstehen neue Gedanken und Ideen.

Die Teilnehmer an einem solchen Gespräch brauchen natürlich eine gemeinsame Sprache und ein gemeinsames Ziel. Außerdem gehören Respekt und Offenheit dazu. Vorgefasste Meinungen und mitgebrachte Ideen sind eher hinderlich. Auch sollte keiner seinen Profilierungsbedarf mitbringen.

Woran liegt es, dass Reden und Zuhören so eine große Rolle spielen?

Das wird mit an unserer Gehirnstruktur liegen. Da gibt es eine Erklärungskomponente, die besonders erfinderisch ist. Sie versucht, aus dem, was wir hören und sehen, einen sinnvollen Zusammenhang herzustellen. Dabei werden viele Assoziationen abgeklappert. So kann das Zuhören zu einem Gedanken oder einer Idee führen, die davor weder beim Sprecher noch beim Zuhörer vorhanden war.

Auch das Reden leistet seinen Beitrag. Wenn man seine Überlegungen erklärt, sucht man nach Formulierungen, die beim Gegenüber Verständnis schaffen. Dabei ordnet man auch die eigenen Gedanken und schafft Anknüpfungspunkte für weitere Assoziationen. Frei nach dem Motto: wie Soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage.

Advertisements

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Geburt einer Idee – Think – Talk about it

  1. Marion schreibt:

    Mir scheint, deine sehr durchdachten Ausführungen gelten über deinen Beruf hinaus auch für viele andere Bereiche des menschlichen Miteinanders und sind Grundlage eines gegenseitig befruchtenden Austausches.

  2. Gilles Grethen schreibt:

    Kommunikation ist alles und nicht zuletzt gehört dazu auch das bloggen. Danke für den Denkanstoss.
    Viele Grüsse,
    Gilles

  3. isis schreibt:

    Sehr schön..und gaaanz wichtig ist immer das Zuhören ohne Vorbehalte. Da können sich die besten Ideen kristallisieren.
    Liebe Wochenendgrüße
    Isis

  4. Vormeinerlinse schreibt:

    Schöner letzter Satz, und diesen Überlegungen bzw. Feststellungen stimme ich gerne zu.
    Liebe Grüße Anja

    Leider können die wenigsten Menschen zuhören…meine Erfahrung 😕

  5. aquasdemarco schreibt:

    Manchmal haben Zwei die gleiche Idee. Ich denke, Kommunikation geht auch noch auf ganz anderen Ebenen, allerdings benötigen wir sicherlich noch ein wenig Zeit und vile viele Gespräche um es zu verstehen:-)

  6. schreibschaukel schreibt:

    Mir wird vieles beim Schreiben klar. Bzw.wird klar, was unklar ist :-/ .

  7. derclownfisch schreibt:

    …und man kann auch schnell nachvollziehen, dass Nicht-Reden und Nicht-Zuhören in Sackgassen führen.
    Peter Gabriel, Come talk to me

  8. nakedberlin schreibt:

    Sehr schöne Worte von Dir die alles auf den Punkt treffen! Danke!!

  9. michaela schreibt:

    Kommunikation sehr beeindruckend um- und beschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s