Hopfenland in der Starkbierzeit

Gleich hinter Landshut beginnt das Hopfenland. In den Hopfengärten ist immer noch Winterruhe.

image

Der Wind pfeift ungemütlich von Osten über die Hügel.

image

Auch an einem idyllischen Plätzchen mag man nicht lange rasten.

image

Die Starkbierzeit geht langsam zu Ende. Jetzt geht es an den Endspurt.

image

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Wandern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Hopfenland in der Starkbierzeit

  1. Elke Bitzer schreibt:

    Kurz und knapp, das Wetter ist blöd 🙂

  2. Inch schreibt:

    Trotzdem nicht verschlucken, bitte

  3. mayarosa schreibt:

    Hier ist auch alle noch sehr kahl… wird Zeit, dass es endlich wärmer wird. Ich will Licht und Sonne und Wärme …

  4. isis schreibt:

    Habe ich letztes mal auch gesehen, ich wundere mich, dass her gar kein Schnee liegt. Aber den kriegt ihr wohl demnächst wieder.

  5. Gilles Grethen schreibt:

    Hopfenland tönt gut und ist nachhaltig. Hoffentlich erfrieren die wertvollen Pflanzen nicht.
    LG, Gilles

  6. tanjaernst schreibt:

    Hallo Thomas, danke fürs Vorbeischauen! … ja, es ist noch kalt und klamm, auch bei uns, aber Deine Fotos lassen ahnen, wie schön es bei Euch sein muß im Sommer! herzl. Grüße und schöne Ostertage – Tanja

  7. stanze schreibt:

    Na dann viel Spaß in Schlucking. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s