Ilkahöhe am Starnberger See

Gleich nochmal bin ich im 5 Seen Land unterwegs, weil für Landshut und Umgebung wieder Dauernebel angesagt ist.

Diesmal geht es vom Südende des Ammersees in Richtung Starnberger See. Mal geht es über Wiesen, meistens aber durch lichten Wald.

Am Anfang sind kaum Leute unterwegs. Nahe am Starnberger See werden es plötzlich richtig viele. Es geht hinauf auf die Ilka Höhe. Da gibt es einen genialen Ausblick über den See und das Berg Panorama. Auf dem kurzen Stück tummeln sich mehr als 100 Leute.

Ganz so gesellig muss ich es beim Wandern gar nicht haben. Immer hin ernte ich einiges Lob für mein Gitarrenspiel.

Auf dem Rückweg mache ich einen kleinen Umweg, weil ich nicht auf der Teerstraße gehen mag, wo so viele Ausflügler fahren. Querfeldein ist in dieser Gegend auch keine gute Idee, weil alles moorig ist.

Musikalisches Fazit:

Musizieren in der Natur macht Spaß. Gitarristen im Wald sind exotisch aber nicht bedrohlich. Singen am Anstieg ist anstrengend.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Wandern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ilkahöhe am Starnberger See

  1. tausendundeineblume schreibt:

    Wunderschöne Landschaft und Sicht!

  2. Gunslinger schreibt:

    Schöne Landschaft, schönes Wetter, schöne Bilder. Was will man mehr 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s