Besame muche – Küsse auf dem Marktplatz

Gestern in Vilsbiburg sind mir nur wenige Bekannte begegnet, aber dafür viele neue Gesichter. Am besten gefallen hat mir ein Paar, das von südamerikanischer Musik sehr begeistert ist. Den zuerst geäußerten Musikwunsch (was mexikanisches) konnte ich nicht erfüllen. Aber Besame Mucho war wohl auch das Richtige für die beiden, denn sie haben sich beim Refrain geküsst. Mein Spanisch ist eher spartanisch, aber „mucho“ heißt definitiv nicht „einmal“. Das habe die beiden auch eingesehen und weitergemacht.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Besame muche – Küsse auf dem Marktplatz

  1. Marion schreibt:

    Hübsche Version des Lieds!

  2. pischinjo schreibt:

    Hallo, einen guten Abend. Ich stöbere gerade in Deinem Blog, der mir sehr gut gefällt. Dabei bin ich auf Cesaria gestoßen. Sie war die Größte, ich verehre sie sehr.
    Freundliche Grüße von Renate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s