Prof. Tabla

Ein völlig neues Bild für mich waren Touristen in Salzburg, die Fotos und Videos mit dem iPad aufnehmen. Ich habe schon Tolle Fotos und Videos gesehen, die mit einem iPhone aufgenommen sind. Technisch steht dem ein iPad sicher nicht nach. Aber es wirkt doch irgendwie unhandlich und auf jeden Fall ungewohnt.

Mittendrin war ich von einer Gruppe mit einem iPad Fotografen umringt. Einer aus der Gruppe gesellte sich zu mir und führte ein improvisiertes Tänzchen für das Video auf. Ich grübelte, wo die Gruppe wohl herkam. In Salzburg sind Gäste aus aller Herren Länder. Ich bin nicht besonders gut darin, äußere Merkmale richtig einzuschätzen. Nach Hautfarbe und Statur hätten das Südamerikaner sein können, vielleicht aus Mexiko. Hoffentlich würden sie nicht spanisch mit mir reden oder über die Aussprache meiner Liedtexte lachen. Aber sie sprachen Englisch. Auch ein zweiter wollte aufs Video. Er erklärte, er wäre selber Musiker mit der Tabla. Aha, eine Trommel. Er machte auch mit dem Mund recht passende Geräusche zu meiner Musik.

Tabla bei Wikipedia

In der Hoffnung, ein nettes Video sehen zu können, habe ich nachher meine Karte angeboten. Im Gegenzug habe ich die Karte des Tabla-Spielers erhalten. Die Gruppe kommt aus Mumbai und er ist dort Professor für Tabla. Aus dem Berufsleben kenne ich Inder als eher zurückhaltend. Diese Truppe war recht fröhlich und aufgeschlossen. Der Tänzer war sogar richtig ausgelassen.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Instrumente abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Prof. Tabla

  1. Mit dem iPad habe ich meine MorgenKlick – Serie gestartet……und mit einem solchen Foto und der Unterstützung der Bloggergemeinde (u.a.) eine schöne Spiegelreflexkamera gewonnen….. für eben mal geschossen, sind die Pads echt gut!
    Ich weiß immer nicht, ob Strassenmusiker das mögen, die Fotografiererei und so…..

    • 100canciones schreibt:

      Ich für meinen Teil habe nichts gegen Fotos, im Gegenteil. Oft bitte ich auch um Zusendung und habe auch schon einige bekommen. Man macht ja Straßenmusik wegen der Nähe zum Publikum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s