Gitarrenstütze

Bei einem selbst gelernten Hobby-Gitarristen wie mich ist die klassische Gitarrenhaltung etwas ungewöhnlich. Ich habe mir den Fußschemel so angewöhnt, dass ich anders nicht richtig greifen kann. Irgendwann habe ich mal bei einem Gitarristen eine Gitarrenstütze gesehen. Das ist ein Bügel, den man an die untere Einbuchtung der Gitarre, wo sie sonst auf dem Bein liegt, mit Saugnäpfen befestigt. Mit dem Bügel liegt die Gitarre höher, ohne dass man das Bein auf einen Fußschemel stellen muss. Dadurch entspannt sich die Sitzposition.

Seit ich für die Straße einen Barhocker dabei habe, brauche ich auch für unterwegs eine Stütze. Mit dem Bein komm ich ja nicht mehr runter, um mich wo aufzustützen. Dafür habe ich eine Variante gefunden, die man zusammenklappen und auch im Koffer an der Gitarre lassen kann. Die Stütze hat nur zwei Saugnäpfe. Dadurch sitzt sie nicht so stabil und kann sich lösen,  wenn man sich selber auf die Gitarre stützt. Das soll man sowieso nicht machen, weil es schlecht für die Haltung ist.

Ein Nebeneffekt ist, dass es Geheimnisvoll aussieht und man dadurch mit Gitarristen ins Gespräch kommen kann.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Equipment abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s