Nefelis Tango

Dieses Stück ist wirklich ein Phänomen. In der Tango Szene ist es recht beliebt. Dabei sind Musik, Text und Sprache eher fremdartig.

Die Musik der Kanadierin Loreena McKennitt hat ein gerades Taktmaß wie ein Tango, aber Melodie und Rhythmus wirken archaisch und entsprechen eher der keltischen Tradition der Künstlerin.

Der griechische Text stammt von Haris Alexiou. Mir ist kein anderer griechischer Tango bekannt. Der Text handelt von einem mythologischen Thema. Die Nymphe Nepheli wird um ihre Schätze und Reize beneidet. Zwei Engelchen wollen sie ihr entwenden. Doch Zeus verbirgt sie in einer Wolke. Das ist nicht gerade typischer Tango-Stoff. Aber als durchschnittlicher Mitteleuropäer versteht man ohnehin kein Wort.

Am Ende bilden Text und Musik eine Einheit, die vielleicht gerade durch die archaische Fremdheit verstärkt wird. Auf die Tangotänzer hat das Stück eine fast meditative Wirkung.

Einen Text auswendig zu lernen, von dem man kein Wort versteht, und dessen Aussprache fremd ist, stellt eine besondere Herausforderung dar. Bei mir entstehen da für einzelne Worte und Phrasen vage Bilder im Kopf, an denen ich mich beim Lernen entlang hangele. Später, wenn der Text sitzt, spielen die keine Rolle mehr.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nefelis Tango

  1. stanzebla schreibt:

    Ich hab mir dieses Stück sogleich auf Youtube angehört. Es ist wirklich sehr schön. Und stimmt, ich versteh kein Wort. http://www.youtube.com/watch?v=HzA71kzLAG0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s