Jimmys Café

Das Musik Café in Altdorf bei Landshut veranstaltet jeden Monat eine Open Stage. Da kann jeder auf die Bühne, der sich traut, vor Publikum zu spielen. Meistens ist das recht blues-lastig mit einer Stammbelegschaft von Musikern und einem Stammpublikum, beide Gruppen etwa gleich stark mit fließendem Übergang.

Mit der Tango-Band wollten wir das auch mal ausprobieren. Wir müssen immer viel aufbauen, darum hatten wir einen festen Slot vereinbart und waren wir als erste Band des Abends gesetzt. Wir haben auch unser eigenes Publikum aus Freundeskreis und Tango Szene mitgeschleppt. Das hat sich wohl auch bei den anderen Musikern rumgesprochen. Die waren an dem Abend etwas zahlreicher als sonst vielleicht üblich.

Als wir so eine halbe Stunde gespielt hatten, wurden die anderen Musiker langsam unruhig und wollten den vielen Leuten auch was vorspielen. Auf meine Bemerkung beim Umbau, ob es jetzt lauter werden wird, antwortet einer der Blues Musiker, dass ab jetzt nicht mehr nur Moll sondern auch Dur gespielt wird. Wie sich im weiteren Verlauf des Abends heraus stellte, hatte ich mit meiner Einschätzung doch Recht. Als die E-Gitarren ausgepackt wurden, fingen meine Ohren an zu klingeln. Nächstes Mal nehme ich lieber einen Ohrenschutz mit.

http://www.jimmys-cafe.de/

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Location abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s