Finger Style

Finger Style oder Finger Picking ist weniger eine Musikrichtung, sondern eher eine Art, die Gitarre zu spielen, die auf verschiedene Musikrichtungen angewendet werden kann.

Mit den Fingern der rechten Hand werden die Saiten einzeln gezupft. Zwischen dem Daumen und den anderen Fingern gibt es eine Aufgabenteilung. Der Daumen übernimmt den Rhythmus, die anderen Finger die Melodie. Typisch für diese Spielweise ist, dass die linke Hand einen Akkord greift, der in den hohen Saiten entsprechend der Melodie angepasst wird.

Es soll ein Eindruck wie beim Klavier entstehen. Der Daumen des Gitarristen entspricht der linken Hand des Klavierspielers. Er muss genau so unabhängig von der Melodie den Rhythmus halten.

Eine wichtige Grundlage ist das Folk Picking. Passend zum Rhythmus des Stückes gibt es ein Zupfmuster, das auf alle Akkorde angewendet wird.

Für mich als mittelprächtigen Solo-Gitarristen ist diese Spielweise ideal, weil ich alleine alles Wesentliche eines Stückes rüberbringen kann.

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s