Rosenheim im November

Rosenheim liegt bei Landshut nicht gerade ums Eck. Weil meine liebe Frau bei einem Seminar in Reichenhall war, konnte ich unseren Aufenthalt mit ein paar Auftritten in der Umgebung verbinden.

Parkplätze sind rar in Rosenheim und das Rathaus ein gutes Stück von der Fußgängerzone entfernt. Aber Genehmigung ist Pflicht.

Zuerst ließ ich mich im historischen Teil der Fußgängerzone am Max-Josefs-Platz nieder. Im November gab es da schon Glühwein, Würstel und Weihnachtsdeko. Bald würde hier sicher ein Weihnachtsmarkt aufgebaut. Bei der Kälte waren die Leute schon etwas zugeknöpft. Und an einem Wochentag ist immer weniger los als am Samstag.

Nach kaum einer Viertelstunde kam die Polizei um meine Genehmigung zu kontrollieren. Und eine halbe Stunde später tauchte auch das Ordnungsamt auf. Wenig später erfuhr ich von einem Passanten, dass es hier sehr empfindliche Anwohner gibt, die beim ersten Ton die Ordnungshüter rufen. Bisher wurde ich noch nie kontrolliert, und hier gleich zweimal hinter einander!

Was soll’s. Der Musikmuffel hat sich bei mir nicht direkt beschwert, und den Leuten, die mich angesprochen haben, denen hat meine Musik gefallen.

http://www.rosenheim.de/

 

Über 100canciones

Tango, Latin und Folk auf bayerischen Straßen und Plätzen. Wie kommt das und wo gehts hin?
Dieser Beitrag wurde unter Städte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s